#

Play | Stop | Next | Previous

You should have been here yesterday ...

Der Sommer geht zuende, der Herbst ist eigentlich schon im vollem Gange. Ein wenig ist noch der Geschmack von Portugal auf der Haut – aber die Erinnerung schwindet und verliert sich im endlos anmutenden Winterloch.

Wie jedes Jahr, ist es schon Tradition, dass wir uns in fast Vollständigkeit auf dem Anwesen treffen, um gemeinsam ein wenig vom portugiesischen Summer-Chill mit zu nehmen.
Der Sommer in Deutschland war regnerisch und windig. Das ist gut wenn man in Dänemark auf Wellen wartet, jedoch nervig, da es gefühlt ununterbrochen geregnet hat.

Download Video: MP4, WebM, Ogg
HTML5 Video Player by VideoJS

Diese Wetterlage verschonte dieses Jahr auch Portugal nicht. Es hat zwar nicht durchgehend geregnet, aber länger als sonnst. Dadurch war alles, für den Sommer untypisch, grün. Soweit zu den "Vorteilen". Mann merkte es aber leider auch daran, dass die sonst so konsistenten "Summer-Swells" diesmal häufig wie Nordsee-Windwellen daher kamen.

Weitere Links: